Kreypau 19.8.2002

Benutzeravatar
Terra Inc.
Administrator
Beiträge: 1064
Registriert: Mo 11. Nov 2013, 18:42
Wohnort: Leipziger Tieflandsbucht

Kreypau 19.8.2002

Beitragvon Terra Inc. » Fr 12. Sep 2014, 18:28

Am 19.8.2002 wurden bei Kreypau Teile einer abgestürzten
B-17 geborgen. Dazu wurde berichtet, daß der Bomber
im Herbst 1944 abgestürzt sei und damals 4 Tote geborgen und
In Kreypau beerdigt, später aber anderweitig verbracht wurden.
Im Museum in Merseburg steht einer der Motoren.
Dort wird er mit dem Absturz von Lt..Paris vom 2.11.44
in Zusammenhang gebracht (MACR 10168).
Wo könnte ich recherchieren, ob die Zuordnung korrekt ist?
Ich hoffe noch den vollständigen MACR zu bekommen, habe bisher nur eine Seite davon.
Vermutlich sollte ich die Namen der in Kreypau damals Beerdigten
in Erfahrung bringen...
--------------------------------

How many nights I prayed for this
to let my work begin
Benutzeravatar
chiquitaman
Beiträge: 585
Registriert: Mi 27. Nov 2013, 19:17
Wohnort: An der Sachsengrenze

Re: Kreypau 19.8.2002

Beitragvon chiquitaman » Fr 12. Sep 2014, 19:49

Jetzt hast du ja den kompletten MACR Bericht...dann mal viel Spaß beim Lesen...Informiere uns dann mal, was da so drin steht...ich habs nicht so mit englisch...
Benutzeravatar
Terra Inc.
Administrator
Beiträge: 1064
Registriert: Mo 11. Nov 2013, 18:42
Wohnort: Leipziger Tieflandsbucht

Re: Kreypau 19.8.2002

Beitragvon Terra Inc. » Fr 12. Sep 2014, 20:26

Danke Udo. Da steht drin "(...)dead--buried on cemetery Kreypau near Merseburg". Treffer!!! :s207:
Und kurz danach werden noch vier Mann als "tot" vermerkt.
Also die Leute aus Kreypau sind die Besatzung vom Lt. Paris. Ich poste nachher hier mal noch die Bilder dazu...
--------------------------------

How many nights I prayed for this
to let my work begin
Benutzeravatar
Terra Inc.
Administrator
Beiträge: 1064
Registriert: Mo 11. Nov 2013, 18:42
Wohnort: Leipziger Tieflandsbucht

Re: Kreypau 19.8.2002

Beitragvon Terra Inc. » Fr 12. Sep 2014, 20:49

Soo....jetzt die Geschichte dazu.

Matthias Koch hatte diesen Link bei facebook gepostet:

http://www.mz-web.de/merseburg-querfurt ... 55018.html

Dazu die Frage, was aus den Teilen geworden ist. Dazu gab es die Antwort, daß im Merseburger Luftfahrtmuseum ein Motor einer B-17 stehe,
der damit vielleicht einen Zusammenhang hat. Also habe ich Bilder davon organisiert...
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
--------------------------------

How many nights I prayed for this
to let my work begin
Benutzeravatar
Terra Inc.
Administrator
Beiträge: 1064
Registriert: Mo 11. Nov 2013, 18:42
Wohnort: Leipziger Tieflandsbucht

Re: Kreypau 19.8.2002

Beitragvon Terra Inc. » Fr 12. Sep 2014, 20:54

Nun fehlte nur noch ein Hinweis auf die Identität des Bombers. Dazu gibts am Motor folgendes Schild.
Darauf steht erstens das Datum 21.8.2002. Die B-17 in Kreypau wurde am 19.8.2002 ausgegraben und der Zeitungsartikel
ist vom 20.8.2002. Am 21.8.2002 kam der Motor nach Merseburg, paßt also zeitlich.
Nummer usw. stehen nicht (erkennbar) daran aber wir haben ja den Namen Lt. Paris und dessen Nummer.
Damit findet sich im Netz, daß dieser Paris zur 486th bomb group, 834 bomb squadron gehörte und am 2.11.1944
bei Merseburg abgestürzt ist. Er war Träger der Air Medal und des Purple Heart. Seine B-17 Nr. 43-37883 trug den Namen "Blue Streak".
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
--------------------------------

How many nights I prayed for this
to let my work begin
Benutzeravatar
Terra Inc.
Administrator
Beiträge: 1064
Registriert: Mo 11. Nov 2013, 18:42
Wohnort: Leipziger Tieflandsbucht

Re: Kreypau 19.8.2002

Beitragvon Terra Inc. » Fr 12. Sep 2014, 21:01

Mit Udos Hilfe habe ich den MACR bekommen und damit ist klar, daß die Zuordnung des Motors zu "Blue Streak" richtig ist.

Mit dieser Kennzeichnung und dem Namen wird es nun richtig, richtig interessant, denn es gibt ein Foto vom Absturz dieses Bombers,
welches man schon "berühmt" nennen kann, da es damals in etlichen Zeitungen und Zeitschriften erschien und auch Eingang in diverse Bücher gefunden hat.

Es ist also genau dieser Flieger, welcher in Kreypau gefunden wurde und dessen einer Motor in Merseburg steht.
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
--------------------------------

How many nights I prayed for this
to let my work begin
Benutzeravatar
chiquitaman
Beiträge: 585
Registriert: Mi 27. Nov 2013, 19:17
Wohnort: An der Sachsengrenze

Re: Kreypau 19.8.2002

Beitragvon chiquitaman » Sa 13. Sep 2014, 09:25

Fantastisch :PDT_Armataz_01_37: :PDT_Armataz_01_37: :PDT_Armataz_01_37:
Benutzeravatar
karat
Beiträge: 47
Registriert: Do 12. Dez 2013, 13:16
Wohnort: LOS

Re: Kreypau 19.8.2002

Beitragvon karat » Di 16. Sep 2014, 10:36

Hallo
Ich kann mich dem letzten Beitrag nur anschließen.
Bleibt für mich nur eine Frage:Warum um Himmels Willen schreiben die in Merseburg auf das Schild "B-17C"wenn bekannt ist das Paris eine B-17G-75-BO geflogen hat?
mfg karat
Benutzeravatar
ogrikaze
Beiträge: 459
Registriert: Fr 29. Nov 2013, 08:11

Re: Kreypau 19.8.2002

Beitragvon ogrikaze » Di 16. Sep 2014, 10:41

Mensch Terra! Respekt :thumbsup: Ist ja mal richtig interessant!
Benutzeravatar
chiquitaman
Beiträge: 585
Registriert: Mi 27. Nov 2013, 19:17
Wohnort: An der Sachsengrenze

Re: Kreypau 19.8.2002

Beitragvon chiquitaman » Di 16. Sep 2014, 16:16

Na Sven...bei der Suche in den Archiven tauchen immer mehr Abstürze in unserer Gegend auf...Meine Liste wird täglich länger. Ich kann ja mal ein paar Beifunde aus den Archiven für die Umgebung Leipzig posten.

Als nächstes mach ich dann mal einen "Absturzatlas" des Bitterfelder Raumes - hier ist es zum Glück noch etwas übersichtlich geblieben...


P.S. so ein MACR Bericht kann auch mal locker fast 60 Seiten umfassen...da glühen hier die Downloadleitungen ;-)

Zurück zu „Abstürze,Flugzeugbergung,Vermißtenforschung“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast