Junkers Projektierungsbüro Jütrichau

Benutzeravatar
chiquitaman
Beiträge: 593
Registriert: Mi 27. Nov 2013, 19:17
Wohnort: An der Sachsengrenze

Re: Junkers Projektierungsbüro Jütrichau

Beitragvon chiquitaman » Di 3. Feb 2015, 20:18

Done !
Benutzeravatar
Terra Inc.
Administrator
Beiträge: 1065
Registriert: Mo 11. Nov 2013, 18:42
Wohnort: Leipziger Tieflandsbucht

Re: Junkers Projektierungsbüro Jütrichau

Beitragvon Terra Inc. » Di 3. Feb 2015, 20:52

Thanks! :bloom:
--------------------------------

How many nights I prayed for this
to let my work begin
Benutzeravatar
MIMO
Beiträge: 1383
Registriert: Do 28. Nov 2013, 20:40
Wohnort: Großraum Leipzig
Kontaktdaten:

Re: Junkers Projektierungsbüro Jütrichau

Beitragvon MIMO » Do 5. Feb 2015, 19:30

Hallo Udo,

ich habe mir die letzten Tage den Kopf zerbrochen, wie wir an Infos zu diesem interessanten Gelände bekommen. Zuerst wollte ich in dem kleinen Dörfchen Zettel mit unserem Anliegen verteilen, dann wollte ich ins Staatsarchiv fahren, aber das verspricht irgendwie alles keinen großen Erfolg. Nun will ich das Pflegheim direkt anschreiben, das bis 1995 das Gelände nutzte und nur umgezogen ist. Die müssen doch ein Archiv bzw. Bilder haben?! Außerdem würde ich mal in Zerbst nach einem Stadtarchiv suchen. Wie du merkst, habe ich Blut geleckt. :mrgreen:

MfG Marcus
Benutzeravatar
chiquitaman
Beiträge: 593
Registriert: Mi 27. Nov 2013, 19:17
Wohnort: An der Sachsengrenze

Re: Junkers Projektierungsbüro Jütrichau

Beitragvon chiquitaman » Do 5. Feb 2015, 21:09

Fang einfach mal in Dessau im Archiv an und lass dir folgende Signaturen zeigen:

http://recherche.lha.sachsen-anhalt.de/Query/detail.aspx?ID=1589613

http://recherche.lha.sachsen-anhalt.de/Query/detail.aspx?ID=1205411

http://recherche.lha.sachsen-anhalt.de/Query/detail.aspx?ID=1205670


Da stehen schon interessante Sachen drin (u.a. die Flugplatzgeschichte dort...) aber denk dran, dann hast du ein weiteres Forschungsgebiet an der Backe- irgendwann wirds unübersichtlich. Ich hab da gerade auch was spannendes zur Mühle Weiden entdeckt -das wäre dann schon wieder der nächste Ausflug.
Und so verfranst man sich immer mehr und vergisst dann sein eigentliches Zielgebiet - jedenfalls gehts mir so, ich hab mit Muldenstein genug Arbeit.Und die Mimo ist ja auch noch recht unbedarft - mach doch einfach so wie ich ne Infoseite bei facebook über die MIMO- mal sehen, ob da auch neue Erkenntnisse kommen.


Gruß Udo


edit....hab mal den Anfang zur MIMO gemacht...Ihr"MIMO"sen dürft dann dort weiter machen

https://www.facebook.com/pages/IG-Mitteldeutsche-Motorenwerke/1540611799521202?ref=bookmarks
Benutzeravatar
MIMO
Beiträge: 1383
Registriert: Do 28. Nov 2013, 20:40
Wohnort: Großraum Leipzig
Kontaktdaten:

Re: Junkers Projektierungsbüro Jütrichau

Beitragvon MIMO » Fr 6. Feb 2015, 16:34

Hallo Udo,

lösch bitte die MIMO-Seite auf facebook! Ich habe solch eine Seite bereits vor einigen Jahren erstellt. Leider können wir dort kaum etwas öffentlich einstellen, da dieser Münchener Spinner überall mitliest und ständig versucht uns eins auszuwischen. Im Frühjahr gehts übrigens weiter im Gelände. In Wertlau gibts sicherlich noch viel mehr zu entdecken. Hast du dich schon mal beim Pflegeheim gemeldet? Zu DDR-Zeiten wurde doch öfters gefeiert (Tag der NVA, 1. Mai, Tag der Befreiung usw.) und da wurden immer Appelle abgehalten und Fotos gemacht.

MfG Marcus

Zurück zu „U-Verlagerungen und militärische Industrie“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast