Lost Place- Altes Wasserwerk Canitz

Benutzeravatar
newbiex
Beiträge: 701
Registriert: Do 28. Nov 2013, 21:12
Wohnort: Sachsen

Lost Place- Altes Wasserwerk Canitz

Beitragvon newbiex » Sa 10. Jun 2017, 01:02

Hallo,

ich war da mal kurz am Pfingstmontag ein paar Fotos machen. Hier mal einige Bilder davon. Dieses Wasserkraftwerk wurde dort schon in den 1920'er Jahren erbaut und ist aber auch schon ewig nicht mehr in Betrieb. Leider sind auch die großen Wasserturbinen schon lang ausgebaut, aber der Bau hat schon etwas "gigantisches" in "Vorrauschauh auf ..!?!?" !
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Zuletzt geändert von newbiex am Sa 10. Jun 2017, 02:43, insgesamt 1-mal geändert.
Gruß, Jens.
Benutzeravatar
newbiex
Beiträge: 701
Registriert: Do 28. Nov 2013, 21:12
Wohnort: Sachsen

Re: Lost Place- Altes Wasserwerk Canitz

Beitragvon newbiex » Sa 10. Jun 2017, 01:16

hier noch ein paar zufällig ausgewählte Fotos+ nette "Fotolandschaften".
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Gruß, Jens.
Benutzeravatar
newbiex
Beiträge: 701
Registriert: Do 28. Nov 2013, 21:12
Wohnort: Sachsen

Re: Lost Place- Altes Wasserwerk Canitz

Beitragvon newbiex » Sa 10. Jun 2017, 01:23

Hallo,

fast hätte ich es vergessen. An einem der Vorsprünge des Überlauf-/Durchflutungsbeckens habe ich durch Zufall folgende Pegelstandsanzeige im Foto noch entdeckt.

Kennt sich jemand damit aus und kann sagen, warum die Anzeige nach oben hin abfallend und nicht ansteigend ist, wie man es normalerweise so kennt :? :?: !?!?
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Gruß, Jens.
Benutzeravatar
siri
Beiträge: 208
Registriert: Sa 11. Apr 2015, 14:16
Wohnort: Eilenburg
Kontaktdaten:

Re: Lost Place- Altes Wasserwerk Canitz

Beitragvon siri » Sa 10. Jun 2017, 12:58

Grüß Dich,

erst mal im Vorraus, sind tolle Bilder.

Zu der Pegelstandsanzeige: Ist, oder war dort eine Brücke drüber? Wenn "Ja", dann bedeutet dies, daß bis zur Unterkannte Brücke noch der angezeigte Wert von der Wasseroberfläche Platz ist. Es ist demnach ein Durchfahrtsmesser, ( auch Brückenpegel genannt). Sieht man manchmal noch vor Brücken wo Schiffsverkehr stattfindet.

Ist es ein Rückhaltebecken ist es der Wert von Oberfläche Wasser bis Beckenrand, also Absteigender Wert. So konnte/kann man den Durchfluss regeln, um einen Puffer für den Notfall zu haben.

Ich hoffe, ich habs als ehemaliger ECW-Wasserwerker einigermaßen verständlich erklärt. :-)

Gruß
Siggi
http://o-gunforum.forumprofi.de/index.php
Benutzeravatar
siri
Beiträge: 208
Registriert: Sa 11. Apr 2015, 14:16
Wohnort: Eilenburg
Kontaktdaten:

Re: Lost Place- Altes Wasserwerk Canitz

Beitragvon siri » So 11. Jun 2017, 21:32

Hab mal bisschen gegoogelt. :-)

Bild

Bild

Gruß
Siggi
http://o-gunforum.forumprofi.de/index.php
Benutzeravatar
newbiex
Beiträge: 701
Registriert: Do 28. Nov 2013, 21:12
Wohnort: Sachsen

Re: Lost Place- Altes Wasserwerk Canitz

Beitragvon newbiex » Sa 17. Jun 2017, 03:22

Hallo Siggi,

sorry, hab jetzt erst Zeit auf deine Nachricht zu antworten. Hier mal im Bild eine (ungefähre) Markierung der Lage der alten Pegelanzeige. Leider habe ich kein genaues Foto dieses Vorstandes mit Anzeige da. Die bildliche Markierung bezieht sich eigentlich auf den Vorsprung links daneben. Ich kann es echt nicht besser beschreiben, aber du wirst schon wissen, was ich meine !

1 interessantes Fotos noch als Zugabe. Schönes WE noch !
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Zuletzt geändert von newbiex am Fr 23. Jun 2017, 21:05, insgesamt 2-mal geändert.
Gruß, Jens.
Benutzeravatar
siri
Beiträge: 208
Registriert: Sa 11. Apr 2015, 14:16
Wohnort: Eilenburg
Kontaktdaten:

Re: Lost Place- Altes Wasserwerk Canitz

Beitragvon siri » Sa 17. Jun 2017, 17:17

Hi Jens,

Hab ich mir gedacht, daß das ein Becken ist. Die Pegel sind an dem Rückhaltebecken, so wie ich das sehe. So hatte man immer im Blick, wieviel Platz noch bis Oberkante Einlauf war, und konnte, wenn es auf einem kritischen Level war, durch zuschalten von Pumpen wieder auf Normal bringen, je nach Anweisung, wieviel Wasser im Becken sein sollte. Dies ist nach meiner Erkenntnis noch eine alte Methode, bei uns wurde das schon automatisch geregelt. So hatten wir immer einen gleichen Füllstand in unseren Wassereinheiten ( Becken).

Schade, daß unser Wasserwerk nicht mehr steht, sonst könnt ich Dir das vor Ort zeigen, wie das funktionierte.

Werd mir das mal persönlich ansehen, dann kann ich vieleicht mehr dazu sagen.

Gruß
Siggi
http://o-gunforum.forumprofi.de/index.php
Benutzeravatar
newbiex
Beiträge: 701
Registriert: Do 28. Nov 2013, 21:12
Wohnort: Sachsen

Re: Lost Place- Altes Wasserwerk Canitz

Beitragvon newbiex » Fr 23. Jun 2017, 21:21

Hallo Siggi,

danke dir für die Erklärung. Die etwas altmodische Methode der Pegelregulierung entspricht dem Baujahr der originalen Anlage. Diese wurde in den 20'er Jahren des vorigen Jahrhunderts dort an der Mulde errichtet.

Ja, schade um's alte Wasserwerk in EB. Ich war da aber auchmal so ca. in 1987-1988 zu einer kurzen Betriebsbegehung mal drin und war schwer beeindruckt von dessen Arbeitsweise. Ich hatte in der ECW von 1987-1989 meine (erste) Berufsausbildung.
Zuletzt geändert von newbiex am So 25. Jun 2017, 00:18, insgesamt 2-mal geändert.
Gruß, Jens.
Benutzeravatar
siri
Beiträge: 208
Registriert: Sa 11. Apr 2015, 14:16
Wohnort: Eilenburg
Kontaktdaten:

Re: Lost Place- Altes Wasserwerk Canitz

Beitragvon siri » Sa 24. Jun 2017, 00:23

Hi Jens,

Ich war dort ´85/´86 als Maschinist und Anlagenfahrer. Danach war ich bis ´93 im Werk im Magazin als Lagerverwalter, und hab dort mit das Licht ausgemacht.

Ist wirklich schade, daß man das Wasserwerk abgerissen hat. Es war voll fuktionstüchtig, und mit etwas Aufwand/ Umbau hätte es noch weiter betrieben werden können. Wir hatten immer sehr gute Werte, was die Wasserreinheit betraf. War ja auch kein Wunder, bei den vielen Tiefbrunnen, die wir hatten.

Naja egal, bei StoraEnso wars danach auch nicht schlecht, und nun brauch ich mir kein Kopf mehr drüber machen, ich genieß meinen Ruhestand. :D

Gruß
Siggi
http://o-gunforum.forumprofi.de/index.php

Zurück zu „Werksanlagen und Industrieruinen“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast