Konservierung von Bodenfunden aus Eisen

Benutzeravatar
Crazytomcat
Beiträge: 58
Registriert: So 6. Sep 2015, 17:11

Konservierung von Bodenfunden aus Eisen

Beitragvon Crazytomcat » Sa 3. Jun 2017, 22:04

Hallo zusammen,

in einem Sondler- bzw. Fundforum im Netz habe ich einmal einen recht interessanten Beitrag über die Konservierung von Bodenfunden aus Eisen gelesen.
In diesem Beitrag wurde u.a. erläutert, dass Salze aus dem Boden in der Oberflächenstruktur des Eisens zurückbleiben (oder so ähnlich) und das Material so langfristig angreifen bzw. zerstören können.
Aus diesem Grunde wurde dort empfohlen, diese Salze durch eine ausführliche Wässerung in demineralisierten Wasser weitestgehend herauszulösen und das Objekt am Ende ggf. dann noch gegen Korrosion zu "versiegeln"...
Mich würde nun einmal interessieren, ob ihr Bodenfunde aus Eisen (oder anderem Material) überhaupt behandelt bzw. konserviert?
...und falls dies der Fall ist - wie macht ihr dies genau?

Viele Grüße und noch ein schönes Pfingstwochenende

Jens
Benutzeravatar
siri
Beiträge: 193
Registriert: Sa 11. Apr 2015, 14:16
Wohnort: Eilenburg
Kontaktdaten:

Re: Konservierung von Bodenfunden aus Eisen

Beitragvon siri » So 4. Jun 2017, 01:10

Hi Crazytomcat,

Vieleicht hilft Dir das weiter.

Extra mal in meinem Forum für Gäste frei geschaltet. :D

http://o-gunforum.forumprofi.de/index.php?topic=29.0

Gruß Siggi
http://o-gunforum.forumprofi.de/index.php
Benutzeravatar
Terra Inc.
Administrator
Beiträge: 1064
Registriert: Mo 11. Nov 2013, 18:42
Wohnort: Leipziger Tieflandsbucht

Re: Konservierung von Bodenfunden aus Eisen

Beitragvon Terra Inc. » So 4. Jun 2017, 04:49

1. mechanisch trocken und/ oder feucht reinigen, soweit möglich.
2. Oxalsäure wie oben beschrieben. Allerdings wandelt die Säure Rost etc. in weißen Staub, der viel Aufwand erfordert, bis er entfernt ist!
Wenn die Lösung zu stark ist, kann der Fund Schaden nehmen.
3. wässern
4. Salze der Säure abbürsten und abkratzen
5. wiederhole 3. und 4.....
6. wiederhole 5. :PDT_Armataz_01_01:
......
7. wässern für lange Zeit in destilliertem Wasser oder
Deionat (entsalztem Wasser). Wasser ab und zu wechseln.
8. dünne Lösung aus Flüssigwachs in Wasser anrühren und Teile eintauchen, trocknen lassen.
--------------------------------

How many nights I prayed for this
to let my work begin
Benutzeravatar
Crazytomcat
Beiträge: 58
Registriert: So 6. Sep 2015, 17:11

Re: Konservierung von Bodenfunden aus Eisen

Beitragvon Crazytomcat » So 4. Jun 2017, 22:09

Guten Abend,

ein herzliches Dankeschön an "Siri" und an "Terra Inc." für die interessanten Beiträge!
Über die beeindruckende Wirkung von Oxalsäure habe ich bereits des öfteren gelesen. Für die Reinigung von lohnenswerten Einzelstücken ist dies sicher eine sehr gute Lösung.

Wie ich festgestellt habe, löst sich bereits bei ausgiebiger Wässerung (zunächst in normalem Leitungswasser, und zum Ende dann in destilliertem Wasser) schon einiges an leichteren(!) Rost an den Eisenteilen. Gerade bei einer sehr großen Anzahl von kleineren Objekten (z.B. kiloweise Granatsplitter o.ä.) ist die Verwendung von Oxalsäure wohl leider recht unwirtschaftlich bzw. uneffektiv... :-(

@Terra Inc. - die dünne Lösung aus Flüssigwachs zur Konservierung klingt sehr interessant. Welches Wachs nimmst Du dazu und wie bzw. in welchem Verhältnis stellst Du die "dünne Lösung" her??
Die Variante mit dem Flüssigwachs gefällt mir recht gut, da man die Objekte damit nicht unwiederbringlich "verkleistert"...

Viele Grüße

Jens
Benutzeravatar
Terra Inc.
Administrator
Beiträge: 1064
Registriert: Mo 11. Nov 2013, 18:42
Wohnort: Leipziger Tieflandsbucht

Re: Konservierung von Bodenfunden aus Eisen

Beitragvon Terra Inc. » Mo 5. Jun 2017, 08:02

Jens, die Sache mit dem Wachs habe ich selbst noch nicht praktiziert, mangels Notwendigkeit. Die tschechischen Kollegen
wenden es ständig an mit guten Ergebnissen.
Welches Wachs sie nehmen weiß ich leider nicht.
--------------------------------

How many nights I prayed for this
to let my work begin

Zurück zu „Restauration und Konservierung“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast