Objekt mit Junkers Stempel

Benutzeravatar
chiquitaman
Beiträge: 584
Registriert: Mi 27. Nov 2013, 19:17
Wohnort: An der Sachsengrenze

Re: Fundmunition

Beitragvon chiquitaman » Fr 20. Jun 2014, 20:46

Ich seh da keine Unterschiede...der teil am gewinde ist ja ordentlich verwittert -und dann passt das schon...oder wo hast du zweifel?
Benutzeravatar
Terra Inc.
Administrator
Beiträge: 1064
Registriert: Mo 11. Nov 2013, 18:42
Wohnort: Leipziger Tieflandsbucht

Re: Fundmunition

Beitragvon Terra Inc. » Fr 20. Jun 2014, 21:03

Genau der Bereich mit dem Gewinde paßt nicht. Da sieht die technische Zeichnung einen viel dickeren, hohlen Schaft vor, in dem etwas eingeschraubt wird. Das Teil müßte dort ganz anders geformt sein.
--------------------------------

How many nights I prayed for this
to let my work begin
Benutzeravatar
chiquitaman
Beiträge: 584
Registriert: Mi 27. Nov 2013, 19:17
Wohnort: An der Sachsengrenze

Re: Fundmunition

Beitragvon chiquitaman » Fr 20. Jun 2014, 21:17

Nein, Stephan, das kommt hin. Im gewinde ist ja diese Vierkantöffnung und drumherum ist ja die verwitterte Masse (Aluminium???) die wie Beton noch am gewinde anhaftet. Wenn ich dort weiter gepuhlt hätte , würde mir wohl irgendwann der Gewindestab entgegen gekommen sein
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Benutzeravatar
Terra Inc.
Administrator
Beiträge: 1064
Registriert: Mo 11. Nov 2013, 18:42
Wohnort: Leipziger Tieflandsbucht

Re: Fundmunition

Beitragvon Terra Inc. » Fr 20. Jun 2014, 21:27

Du hast wohl recht. :PDT_Armataz_01_37: Mich hat das fehlende Material (gelb in Deiner Zeichnung) irritiert.
Bringst Du das Ding Sonntag mal mit? Würde es gerne mal anschauen.
--------------------------------

How many nights I prayed for this
to let my work begin
Benutzeravatar
svensmühle
Beiträge: 562
Registriert: Do 28. Nov 2013, 10:30
Wohnort: Audigast

Re: Fundmunition

Beitragvon svensmühle » Fr 20. Jun 2014, 23:48

Juhu gelöst das Rätsel spitze :cheerleader:
Benutzeravatar
MIMO
Beiträge: 1330
Registriert: Do 28. Nov 2013, 20:40
Wohnort: Großraum Leipzig
Kontaktdaten:

Re: Objekt mit Junkers Stempel

Beitragvon MIMO » So 22. Jun 2014, 15:41

Hallo ihr Lieben,

da das Rätsel nun endlich gelöst werden konnte, solltet ihr euch an der Fundstelle noch mal genauer umsehen. Anscheinend wurden dort Wartungsarbeiten an den Flugzeugmotoren durchgeführt. Falls du am Wochenende mit nach Falkenberg kommst, bring das Teil unbedingt mal mit!

MfG Marcus

Zurück zu „Bodenfunde“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast