Zwischen Leipzig und der Mulde: Flugplatz Brandis, 1935-1945

Antworten
alphall31
Beiträge: 45
Registriert: Do 28. Nov 2013, 08:05
Kontaktdaten:

Zwischen Leipzig und der Mulde: Flugplatz Brandis, 1935-1945

Beitrag von alphall31 » Sa 30. Mai 2015, 04:42

"Dieses Buch schildert die Luftfahrt- und Militärgeschichte des Flugplatzes Brandis, der in den Jahren 1934/35 erbaut wurden und im tiefgelegenen Land zwischen den Orten Brandis, Zeititz, Leulitz und Polenz lag. Offiziell wurde er Fliegerhorst Waldpolenz genannt. Bis zum Ausbruch des Krieges diente er ausschließlich als Blindflugschule. Während des Krieges wurde der Heimathorst von vielen Bomber-, Nachtjagd- und Jagdgeschwadern. Zusätzlich wurde er noch als Erprobungsflugplatz von der Firma Junkers Flugzeug- und Motorenwerke AG, Dessau, benutzt. Bei vielen ehemaligen Mitarbeitern und Angehörigen der Luftwaffe blieben die Unfälle und Abstürze des He 177 Bombers des Kampfgeschwaders 1 und die Einsätze des raketengetriebenen Me 163 Jägers des Jagdgeschwaders 400 in bleibender Erinnerung. Ebenso die Erprobung des Strahlenbombers Ju 287 mit den nach vorn gepfeilten Tragflächen und den kreisförmigen Nurflügler von der Firma Sack in Machern. Am 16. April 1945 wurde der Flugplatz von Einheiten der US-Armee eingenommen. Nach der Kapitulation von Wurzen am 24. April 1945 wurde er als Repatrierungslager für befreite alliierte Kriegsgefangene und Zwangsarbeiter benutzt. Erst am 2. Juli 1945, beim Wechsel der Militärverwaltung, tragen russische Truppen im Gebiet um Brandis ein."

Qualität des Buches ist unterste Schiene, einmal gelesen und jede Seite sofort in der Hand . Sowas hab ich echt noch nicht erlebt. Naja da eh alles lose war hab ich es gleich genutzt und Ebook draus gemacht. Ist zwar ziehmlich groß geworden (fast 300 Mb) aber war der erste Versuch. Hab es mal bei mir bei uploaded.net hoch geladen . Link ist unten . Admin falls das nicht erwünscht bitte löschen.

Link entfernt. Erwünscht ist es, aber der Verlag wird das nicht mögen... :s034:

Benutzeravatar
ROG
Beiträge: 52
Registriert: Fr 9. Nov 2018, 18:32

Re: Zwischen Leipzig und der Mulde: Flugplatz Brandis, 1935-1945

Beitrag von ROG » Fr 22. Mär 2019, 15:55

Da ihr hier immer so erstaunliche Sachen ausfindig macht, habe ich die Bitte, ob ihr mir irgendetwas zu folgendem Ereignis sagen könnt.
In Brandis/Waldpolenz wurde 1934/1935 der Flugplatz gebaut und vermutlich 1935 mit einem Flugtag eröffnet. Das genaue Datum weiß ich leider nicht. Dazu wurde die Vorstellung der He70 und das erste ferngesteuerte Flugzeug angekündigt. Die Vorstellung der He70 bestand am Ende darin, dass diese aus Berlin angeflogen kam, eine Platzrunde drehte und wieder verschwand.
Habt ihr von dem Ereignis gehört? Kennt ihr dazu Fotos oder Zeitungsausschnitte?
PN auch über www.rog-Film.de möglich.

He 70. Quelle: wikimedia
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Benutzeravatar
ROG
Beiträge: 52
Registriert: Fr 9. Nov 2018, 18:32

Re: Zwischen Leipzig und der Mulde: Flugplatz Brandis, 1935-1945

Beitrag von ROG » Sa 1. Feb 2020, 14:33

Zwischenzeitlich weiß ich, die Eröffnung sollte am 8.März 1936 stattfinden, wurde aber wegen schlechten Wetters auf den 22.3.1936 verschoben. Es wurde mit Handzetteln und Plakaten dafür geworben. Leider hat kein Archiv, Museum oder Sammler mehr ein solches Plakat, es sei denn ihr habt noch etwas...

Gruß
ROG

Antworten

Zurück zu „Literatur“