Stadtgottesacker in Halle an der Saale

Benutzeravatar
MIMO
Beiträge: 1276
Registriert: Do 28. Nov 2013, 20:40
Wohnort: Großraum Leipzig
Kontaktdaten:

Stadtgottesacker in Halle an der Saale

Beitragvon MIMO » Mi 22. Mär 2017, 11:55

Hallo ihr Lieben,

am vergangenen Wochenende haben wir die Stadt Halle an der Saale unsicher gemacht. Trotz des ergiebigen Regens haben wir es uns nicht nehmen lassen, einen der schönsten Friedhöfe Deutschlands zu besuchen. Wir sahen danach zwar wie die Schweine aus, aber die Fotos sind uns trotzdem einigermaßen gelungen. Bei besserem Wetter wollen wir auf jedenfall nochmal dort hin. Der Gottesacker wurde auf dem Martinsberg ab ca. 1557 in über dreißigjähriger Bauzeit durch den Stadtbaumeister Nickel Hoffmann errichtet. Der Friedhof ist wie ein Stadion angelegt und die Außenmauern ragen bis zu 6 Meter hoch. Es gibt 94 nach innen geöffnete Grabbögen, die mit einem Satteldach versehen sind. In Leipzig gab es übrigens einen ähnlichen Friedhof und zwar vor dem Grimmaischen Tor. Leider wurde dieser nicht erhalten. Ähnliche Friedhöfe gibt es heute noch in Weimar (alter Friedhof Buttstädt) und in Eisleben (Kronenfriedhof). Auf dem Stadtgottesacker gibt es ca. 2000 Gräber der damaligen Oberschicht. Wir fanden einige Gräber von Fliegerveteranen des 1. Weltkriegs, aber auch viele Gruften von Hallenser Persönlichkeiten.

MfG Marcus
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Benutzeravatar
MIMO
Beiträge: 1276
Registriert: Do 28. Nov 2013, 20:40
Wohnort: Großraum Leipzig
Kontaktdaten:

Re: Stadtgottesacker in Halle an der Saale

Beitragvon MIMO » Mi 22. Mär 2017, 12:05

Durch den extremen Regen konnte ich leider nicht sehr viele Fotos machen, aber auf den wenigen Aufnahmen könnt ihr den geheimnisvolle Friedhof bewundern. Von den 94 Grabbögen wurden 26 leider zu Kriegsende zerstört und Stadtgottesacker verfiel zu DDR-Zeiten zusehens. Erst 1979 engagierten sich Hallenser Bürger und machten sich an den Wiederaufbau. 1984 enden die Nutzungsrechte für die Gräber und erst im Jahre 2001 sind Urnenbeisetzungen wieder möglich.
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Benutzeravatar
MIMO
Beiträge: 1276
Registriert: Do 28. Nov 2013, 20:40
Wohnort: Großraum Leipzig
Kontaktdaten:

Re: Stadtgottesacker in Halle an der Saale

Beitragvon MIMO » Mi 22. Mär 2017, 12:24

Jeder der 94 Grabbögen ist ein Unikat für sich, entweder mit Tor aus Schmiedeeisen oder Holz. Im Jahre 1882 wurden 92 verschiedene Steinmetzzeichen katalogisiert. Der Stadtgottesacker ist meiner Meinung nach zu jeder Jahreszeit eine Reise wert. Beachtet bitte auch das letzte Bild genauer, denn dort sind die Einschüsse der letzten Kampfhandlungen zu sehen. Wir hatten zwar einige Beschädigungen an den Grabsteinen entdeckt, waren aber der Meinung das es Bombensplitter gewesen sind. Beim Verlassen des Friedhofs trafen wir zwei ältere Damen und kamen mit Ihnen ins Gespräch. Die eine Dame erzählte uns dann das ihr älterer Bruder bei der HJ war und auf dem Stadtgottesacker ums Leben kam. Die Jungen hatten sich dort in einigen Gruften verschanzt und lieferten sich eine mehrstündige Schießerei mit den Befreiern. Eine traurige Geschichte und wie viel Wahrheit darin steckt kann ich leider nicht sagen.
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Benutzeravatar
chiquitaman
Beiträge: 580
Registriert: Mi 27. Nov 2013, 19:17
Wohnort: An der Sachsengrenze

Re: Stadtgottesacker in Halle an der Saale

Beitragvon chiquitaman » Mi 22. Mär 2017, 19:13

Ohhhhhh, da muss ich glatt auch mal mit meiner Frau vorbei schauen -Schöne Bilder!
Benutzeravatar
MIMO
Beiträge: 1276
Registriert: Do 28. Nov 2013, 20:40
Wohnort: Großraum Leipzig
Kontaktdaten:

Re: Stadtgottesacker in Halle an der Saale

Beitragvon MIMO » Mi 22. Mär 2017, 20:45

Hallo Udo,

wir können gern auch zusammen zu Ostern auf den Stadtgottesacker und zur Burg Giebichenstein fahren, so als kleiner Forenausflug. Würde gern bessere Bilder machen, ohne Regen.

MfG Marcus

Zurück zu „Denkmäler,Kriegsgräber,Schlachtfelder“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast