Geschichte Mitteldeutschland 2.0

Auferstanden aus Ruinen



Anmelden   Registrieren FAQ
Aktuelle Zeit: Mi 24. Jan 2018, 01:05

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Willkommen im Forum Geschichte Mitteldeutschland - Diese Information schließt sich nach der Registrierung automatisch

Willkommen im Forum Geschichte Mitteldeutschland

Registiere Dich jetzt!

Jetzt kostenlos REGISTRIEREN.

Bereits registriert ? Dann jetzt anmelden !

Benutzername:
Passwort:

Mich bei jedem Besuch automatisch anmelden

Meinen Online-Status während dieser Sitzung verbergen




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 2 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Sonderausstellung "Eilenburg - Ilburg - Eulenburg"
Verfasst: Di 23. Mai 2017, 17:05 
Offline

Registriert: Do 28. Nov 2013, 20:40
Beiträge: 1269
Wohnort: Großraum Leipzig
Hallo ihr Lieben,

am Samstag war ich bei der Eilenburger Museumsnacht und natürlich auch bei der Eröffnung der großen Sonderausstellung "Eilenburg - Ilburg - Eulenburg". Es waren einige Blaublüter erschienen, die dann die große Sonderschau zusammen mit dem Oberbürgermeister von Eilenburg, Herrn Ralf Scheler und der Direktorin der Sächsischen Landestelle für Museumswesen Katja Mieth eröffneten. Der Austellungsraum war völlig überfüllt, aber ich konnte mir einen guten Platz direkt hinter den Grafen von Eulenburg sichern. In mühevoller Arbeit wurde das Material zusammengetragen um eine Ausstellung zu bewerkstelligen und nach 3 Jahren war es nun endlich soweit. Die Grafen haben viele Stücke zur Ausstellung beigetragen, so unter anderem einige Stücke des Familiensilbers, Münzen und Schriftstücke. Es gibt inzwischen 4 Linien der Grafen von Eulenburg:

- 1: Wilhelmsche bzw. Prasser Linie
- 2: Heinrichsche bzw. Wicker Linie
- 3: Ernstsche bzw. Gallinger Linie
- 4: Friedrichsche bzw. nachfolgend Liebenberger, heute Hertefeldsche Linie

Aus diesen vier Linien kommen heute ca. 800 Nachfahren. Dieses Adelsgeschlecht brachte viele Persönlichkeiten hervor. Ich habe mal eine kurze Liste aus Wikipedia eingefügt. Die Liste ist aber noch sehr viel länger, aber das würde den Rahmen sprengen.


- August zu Eulenburg (1838–1921), Minister des preußischen königlichen Hauses
- Botho Heinrich zu Eulenburg (1804–1879), preußischer Politiker (MdR, MdH, MdR)
- Botho zu Eulenburg (1831–1912), preußischer Ministerpräsident
- Botho Sigwart zu Eulenburg (1884–1915), deutscher Komponist
- Friedrich zu Eulenburg (1815–1881), Leiter der Preußischen Ostasien-Expedition und preußischer Innenminister
- Friedrich Wend zu Eulenburg (1881–1963), deutscher Großgrundbesitzer
- Fritz zu Eulenburg (1874–1937), deutscher Großgrundbesitzer und Politiker
- Karl zu Eulenburg (1885–1975), Schriftsteller und Philologe
- Karl Botho zu Eulenburg (1843–1919), preußischer General der Kavallerie
- Philipp Fürst zu Eulenburg (1847–1921), preußischer Staatsmann und Mitglied des preussischen Herrenhauses
- Richard zu Eulenburg (1838–1909), preussischer Gutsbesitzer und Politiker, Mitglied des preussischen Herrenhauses
- Siegfried Graf zu Eulenburg-Wicken (1870–1961), preußischer Offizier und letzter Regimentskommandeur des 1.Garde-Regiments zu Fuß
- Jonas Graf zu Eulenburg (1901–1945), Oberst der Wehrmacht

Das momentan prominenteste Mitglied der Grafen von Eulenburg ist Soscha Gräfin zu Eulenburg, Mitglied des Europäischen Wirtschafts- und Sozialausschusses in Brüssel. Nun wünsche ich euch viel Spaß mit den Bildern.

MfG Marcus


Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Sonderausstellung "Eilenburg-Illburg-Eulenburg"
Verfasst: Di 23. Mai 2017, 17:18 
Offline

Registriert: Do 28. Nov 2013, 20:40
Beiträge: 1269
Wohnort: Großraum Leipzig
Natürlich möchte ich den Eilenburger Museumschef Andreas Flegel nicht vergessen, der einigen von euch durch die Eilenburger Burgkellerführung bekannt sein dürfte. Eilenburg ist ja bekanntlich die Wiege Sachses und das Adelsgeschlecht derer von Eulenburg reicht weit in Richtung Osten bis hin nach Königsberg. Die Stadt ist nicht nur durch die Grafen von Eulenburg bekannt geworden, sondern auch durch Heinzelmännchensaga. Die Sage spielt im Schloss Eilenburg und ist viel älter wie die Kölner Heinzellmännchen. Zur Sonderausstellug gibt es auch eine Kopie des Ringes jener Sage zu bewundern.


Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 2 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Gehe zu:  
cron
Impressum | Datenschutzrichtlinie | Nutzungsbedingungen

Powered by phpBB © 2000, 2002, 2005, 2007 phpBB Group
mergenine: WoW Alliance BB3
World of Warcraft ® ©2004-2007 Blizzard Entertainment, Inc. All rights reserved.
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de